Die äußere Erscheinung des Shar Peis:

Erscheinungsbild:
Shar peis  sind mittelgroße (44 cm – 51 cm) also kniehohe, kompakte Hunde mit blauer oder blau rosa gefleckter Zunge und kleinen dreieckigen Knickohren.

Die Rasse wird durch zwei Typen vertreten:
Der traditionellen Shar Pei (bonemouth) ist schlanker, agiler und feinknöchiger als der heutige Shar-Pei (meatmouth), welcher auch einen massigeren Kopf und Körper aufweist.

Die Felltypen:
– Horsecoat ist ein kurzes und borstiges Haarkleid.
– Brushcoat dagegen etwas länger und weicher
– Bearcoat ist ein langes Fell von über 2,5 cm, ähnlich einem Chow Chow – laut Standard unerwünscht

Die Rutenhaltung:
Die Rute wird hoch oder seitlich über dem Rücken getragen, dabei sind folgende 3 Formen erlaubt.

– Ringelrute: ist gekringelt, wie ein Schweineschwänzchen
– offene Locke: wird seitwärts über dem Rücken gehalten
– Säbel- oder Sichelrute: wird hoch über dem Rücken getragen

Die Farben:
Die Farben des Shar Peis bestehen aus
1.)  den Grundfarben:

– Creme
– Fawn
– Rot
– Braun
– Schwarz

2.) sowie den verdünnten Farben (diluten Farben):

– cream dilute
– apricot dilute
– five-point-red dilute
– chocolate dilute
– blau dilute
– lilac dilute

Der Shar Pei wird nur einfarbig anerkannt, Ausnahme ist weiß.

Zur Disqualifikation führen gestromte, mehrfarbige, gefleckte Fellmusterungen oder Tiere mit Albinismus (weiß mit roten Augen).